Nordlichter

Job- und Netzwerkmesse, einmal anders herum!


Was sind die „Nordlichter“?

Bei Nordlichter haben Studierende und Absolventen der Natur- und Ingenieurswissenschaften wie unter anderem der Bereiche Chemie & Biochemie, Physik und Materialwissenschaften sowie interdisziplinärer Studiengänge (wie Wirtschaftschemie) die Gelegenheit, sich mit ihrem Werdegang, ihren aktuellen Projekten, wie der Masterarbeit oder der Promotion, und ihren Interessen Vertretern der chemisch-pharmazeutischen Industrie aus Norddeutschland sowie anderen interessierten Studierenden zu präsentieren.

In parallel stattfindenden Vortragsforen,  einer Postersession oder beim Networking am Buffet haben die Studierenden und Absolventen so die Möglichkeit, direkt mit den Unternehmensvertretern in Kontakt zu kommen und von ihnen angesprochen zu werden, oder sich untereinander mit anderen Absolventen auszutauschen. Dabei sind auch Studierende, die sich an dem Tag nicht mit einem Vortrag oder Poster vorstellen, herzlich willkommen. Für diese existiert die Möglichkeit, sich u.a. über Praktika oder den Werdegang der Absolventen zu informieren.

Nordlichter fand erstmalig am 19. Februar 2020 in Kiel im Wissenschaftszentrum, Fraunhoferstraße 13, statt. Aktuell in Planung ist eine Neuauflage, die Nordlichter 2021.

Wand für Job- und Praktikamöglichkeiten

Präsentationen der Studierenden

Möglichkeiten zum ungezwungenen Austausch

Vorteile des Nordlichter-Konzeptes

Für Unternehmen

  • Unternehmen haben die Möglichkeit, direkt mit Absolventen in Kontakt zu treten, die bereit für einen Einstieg in die Berufswelt sind und genau das Potential besitzen, das die Unternehmensvertreter unter Umständen gerade für ihr Unternehmen suchen.
  • Unternehmen haben zusätzlich dazu die Chance, bei zukünftigen Absolventen aber auch untereinander in Bezug auf andere Firmen an Bekanntheit zu gewinnen.
  • Die Kosten für die Teilnahme sind erheblich geriner als bei Veranstaltungen ähnlichen Formats – einerseits, da es nicht notwendig ist, einen eigenen Stand aufzubauen, aber auch, da der gezielte Kontakt zu Interessenten höhere Chancen für einen kurz- bis mittelfristigen Einstieg im Unternehmen bietet, was das Kosten/Nutzen-Verhältnis der Veranstaltung für das Unternehmen stark steigert.

 

Für Absolventen

  • Absolventen haben die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten im Präsentieren, die auch während der Universitätszeit immer wieder gefordert wurden, einzusetzen und so außerhalb eines Bewerbungsgesprächs, das eine ungewohnte Umgebung darstellt, einen bleibenden Eindruck bei direkt dafür zuständigen Personen der Unternehmen zu hinterlassen.
  • Absolventen haben die Möglichkeit, Ihre Stärken unterschiedlich auszuspielen – gute Präsentationsfähigkeiten für große Gruppen zeigen sich gut im Vortrag – wer lieber das persönliche Gespräch sucht, kann mit seinem Stand in der Postersession sein Glück versuchen.
  • Der Austausch erfolgt in ungezwungener Atmosphäre bei Mittagessen, Kaffee & Kuchen, oder an der eigenen Posterwand. Das Veranstaltungsprogramm bietet genug Freiraum, sich mit vielen Personen auszutauschen – so können die Absolventen Unternehmen über deren Vertreter direkt und persönlich kennenlernen. Auch die Unternehmensvertreter haben die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und ihr eigenes Netzwerk zu erweitern.

 

Für Studierende

  • Studierende, die nicht vor ihrem Abschluss stehen und trotzdem Interesse zeigen, können sich direkt austauschen oder sich über Job- und Praktikamöglichkeiten sowie offene Doktorandenstellen an einer direkt dafür eingerichteten Wand zu informieren.
  • Sie haben die Möglichkeit, eine fachkonferenz-ähnliche Atmosphäre kennen zu lernen.
  • Die Studierenden können die Werdegänge der Absolventen kennen lernen und für sich selbst als Inspiration zu nutzen, um vielleicht noch unbekannte (Fort)bildungs-möglichkeiten in Betracht zu ziehen.

Weitere Informationen zu den Nordlichtern 2020

Dr. Hans Riegel-Stiftung

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung führt das gemeinnützige Vermächtnis des ehemaligen HARIBO-Mitinhabers fort mit dem Ziel, junge Menschen bei der Gestaltung der Zukunft zu fördern und nachhaltig zu begleiten.

Veranstaltungsgebäude:

© Jürgen Haacks, Uni Kiel

Anfahrt:

Plakat (zur Vergrößerung und zum Download klicken)

Flyer (zur Vergrößerung und zum Download klicken)